fbpx

Sicheres Reisen nach und in Kenia trotz Covid-19
Schritt für Schritt erklärt mit Reiseberichten

Kenia hatte das Glück, im Vergleich zu den meisten anderen Ländern der Welt bisher viel weniger ernsthafte Corona Erkrankungen und Todesfälle zu verzeichnen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kenia eine relativ junge Bevölkerung hat. Zusätzlich hat die Regierung eine Reihe von Eindämmungsmaßnahmen im Laufe der Monate durchgesetzt. Kenia wurde mit dem „Safe Travel Stamp“ des World Travel and Tourism Council (WTTC) für die standardisierten globalen Gesundheits- und Hygieneprotokolle ausgezeichnet, welche von der Regierung und dem privaten Sektor eingeführt wurden.

Ihre Einreise nach Kenia

Sie benötigen den Nachweis eines negativen COVID-19-PCR-Tests, welcher nicht älter als 72 Stunden vor Abreise durchgeführt wurde – Kinder unter 5 Jahre sind ausgenommen. Über 18 jährige Personen benötigen einen Impfnachweis zur Einreise. Wenn Ihr Land, wie Deutschland, zu den Ländern gehört, die von der Quarantäne ausgenommen sind, können ohne weitere Einschränkungen einreisen. Die neuste Version der Länder-Liste finden Sie hier: https://kcaa.or.ke/quarantine-exempted-states.

Alle internationale Gäste, die nach Kenia fliegen, sollen sich mit Africa CDC/Trusted Travel unter https://trustedtravel.panabios.org/trusted-testing/signup/ .registrieren Hier können Sie zum einen die neuesten Informationen zu Einreise Formalitäten von Kenia and anderen Ländern abrufen und auch Ihre PCR Testergebnisse hochladen.

Zusätzlich müssen Passagiere nach dem Check-in und vor der Ankunft ein Online-Formular zur Gesundheitsüberwachung der Kenianischen Regierung ausfüllen: https://ears.health.go.ke/airline_registration/. Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie per E-Mail einen QR-Code, dieser muss den Verantwortlichen bei der Einreise vorgelegt werden.

Sie müssen ein gültiges Visum entweder online unter http://evisa.go.ke/evisa.html beantragen und vor Anreise erhalten. Die Bearbeitungszeit für ein E-Visum beträgt zwei Werktage.

Ihre Ausreise aus Kenia

Generell benötigen Sie für Ihre Ausreise aus Kenia kein negatives Covid-19 Zertifikat. Sie müssen allerdings die gesundheitlichen Anforderungen des Ziellandes, aller Transitländer sowie der von Ihnen gebuchten Airline einhalten. Sollten Sie demnach vor Ihrer Abreise aus Kenia einen COVID-19-Test benötigen, können wir Ihnen gerne behilflich sein.

Flugpassagiere, die ein negatives Zertifikat benötigen, sind aufgefordert autorisierte Labore aufzusuchen – eine aktuelle Liste steht hier zur Verfügung: https://kcaa.or.ke/approved-pcr-testing-labs.
Das Testlabor wird zusammen mit dem Testergebnis eine Guideline für Generierung eines travel code bei trustedtravel.panabios.org versenden – hiermit wird das Testergebnis verifiziert. Dieser Code wird dann online bei https://africacdc.org/trusted-travel/ registriert und das Testergebnis validiert. Wenn dieses den Ziellandbestimmungen entspricht wird ein sogenannter TC Code vom System generiert. Dieser wird dann zusammen mit dem Testergebnis für die Ausreise benötigt.

Die Situation vor Ort in Kenia

Kenia empfängt seit dem Ausbruch von Covid19 deutlich weniger Gäste – dies gibt Reisenden die Möglichkeit das echte „Buschgefühl“ zu erleben, ohne auf die üblichen Mengen an Touristen in den Camps und Lodges zu treffen.
Die geringeren Besucherzahlen wirkten sich auch positiv auf die Tierwelt in den Nationalparks und Reservaten aus.

In öffentlichen Bereichen wie Einkaufszentren, Supermärkte, Restaurants, Bars sowie den öffentlichen Bereichen der Hotels ist das Tragen einer Gesichtsmaske Pflicht.

© 2021 Phoenix Safaris | All Rights Reserved | For Unique Safaris In East Africa