jtemplate.ru - free Joomla templates
7 Tage/6 Nächte Uganda Kibale Forest, Queen Elizabeth, Gorilla Tracking & Lake Mburo

Genießen Sie die Vielfalt Ugandas – Gorilla Tracking, Kibale Forest, Queen Elizabeth, Lake Mburo für 7 Tage.

Tag 1 – Anreise, Kibale Forest

Sie starten mit einer landschaftlich reizvollen Fahrt durch Dörfer, Wälder und Sümpfe zum Kibale Forest. Die Besonderheit des Kibale Forest sind neben dem hohen Artenreichtum die 13 verschiedenen Primatenarten. Eine große Zahl von Schimpansen lebt in den Wäldern und hat hier ihr wichtigstes Rückzugsgebiet in Uganda gefunden. Nach dem Mittagessen begleiten Sie Ihren Guide in den Kibale Forest zu einem Schimpansentracking.

Tag 2 - Queen Elizabeth National Park

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Queen Elizabeth Nationalpark (3 Stunden). Nach der Mittagspause unternehmen Sie eine Pirschfahrt in dem landschaftlich äußerst abwechslungsreichen Queen Elisabeth Nationalpark. Grassavannen wechseln sich ab mit offenem Buschland, Fluss-, Seen- und Kraterlandschaften sowie Feuchtgebieten. Ebenso vielseitig ist auch der Arteinreichtum im Park.

Tag 3 – Kazinga Kanal

Am frühen Morgen gehen Sie auf Pirschfahrt, um die Vielfalt des zweitgrößten Nationalparks in Uganda weiter zu erkunden. Nach dem Mittag machen Sie eine Bootsfahrt auf dem berühmten Kazinga Kanal. Hier können Sie eine Vielzahl von Vögeln, Flusspferde und Büffel sehen. Manchmal kommen auch andere Tiere wie Elefanten und Zebras an den Kanal, um ihren Durst zu stillen.

Tag 4 – Queen Elizabeth National Park/Bwindi Forrest

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Kyambura Schlucht und haben erneut die Gelegenheit, Schimpansen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Nach dem Mittagessen fahren Sie über das Ishasha Gebiet des Queen Elizabeth Nationalparks zum Bwindi Forest Nationalpark. Der Regenwald des Bwindi Nationalparks ist sehr alt - er hat sich seit der letzten Eiszeit zu dem entwickelt, was er heute darstellt. Dieser Regenwald ist nahezu undurchdringlich, daher auch der Name "impenetrable" = undurchdringlich. Mit einer Population von ca. 300 Berggorillas beheimatet der Park ungefähr die Hälfte aller weltweit vorhandenen Tiere. Zusammen mit den Gorillas gibt es neun andere Primatenarten wie Schimpansen, Paviane und Meerkatzen. Darüberhaus bitet der Park weiteren Tierarten wie z. B. Waldelefanten und verschiedenen Wildkatzenarten eine Heimat.

Tag 5 – Gorilla Tracking

Nach dem Frühstück und einem kurzen Informationsgespräch mit Ihrem Ranger begeben Sie sich in das Gorilla Schutzgebiet für Ihr Abenteuer. Folgen Sie der Anleitung des Rangers, um durch den Wald zu wandern und die vom Aussterben bedrohten sanften Riesen zu beobachten – ein unvergessliches Erlebnis.

Tag 6 – Lake Mburo National Park

Genießen Sie die letzten Momente im Land der Berggorillas vor dem Transfer zum Lake Mburo Nationalpark. Der Park liegt in einem weitreichenden Akazienwald. Neben der großen Anzahl an Impala Antilopen ist ein weiteres Highlight der Mburo See. Vierzehn weitere kleinere Seen und ausgedehnte Sümpfe ergeben ein recht abwechslungsreiches Landschaftsbild. Nach dem Mittagessen begeben Sie sich auf Ihre erste Bootsfahrt. Über 300 verschiedene Vogelarten, darunter 60 spezielle Wasservogelarten wie Pelikane, Darter und Koromorane finden an den Seen ein sicheres zu Hause. Auf einer Pirschfahrt am frühen Abend können Sie Zebras und Impalas entdecken, die Sie in den meisten anderen Nationalparks Ugandas nicht finden. Außerdem sind neben anderen Arten viele Wasserböcke, Büffel, Nilpferde sowie Leoparden und Krokodile im Nationalpark heimisch.

Tag 7 – Rückfahrt nach Kampala

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Kampala.

Anfrage & Buchung


News

PHOENIX SAFARIS Luxurious Air Packages   PHOENIX SAFARIS Festive Offers

   [Download]                   [Download]

Alle Angebote

facebooktwitter